Sonntag, 20. März 2016

Sonntagsfreude - Wellness für die Seele


Letzten Sonntag habe ich die Sonntagsfreuden ausfallen lassen, die Woche war irgendwie nur stressig und ich habe nichts gefunden, was ich in Wort und Bild fassen konnte. Aber diesen Sonntag bin ich gerne wieder dabei.

Am Dienstag hatte ich meinen letzten Urlaub vom Vorjahr, aufgespart für den Frauenbildungstag im Kloster Bernried. Interessant ist schon, dass ich nie auf das Thema schaue, es aber immer zu meiner Situation passst.

PROJEKT: FRAUEN LEBEN
"Veränderung wagen - Naomi, Rut und Boas (Buch Rut)"





 Wie immer war es ein sehr bereichernder Tag, neue Impulse, gute Gespräche, leckeres Essen, tolle Frauen wiedersehen bzw. neu kennenlernen.


Ich wollt' dem Wetterbericht nicht glauben und hatte auf dicke Stiefel und Mütze verzichtet, somit musste durfte ich die Mittagspause strickend in der gemütlichen Bibliothek verbringen.

 
 


 

Nach Seminarende hatte der Schneefall aufgehört und ich habe noch einen kurzen Spaziergang ums Kloster gemacht. Es tat sooo gut, sich den Wind um die Nase wehen zu lassen und die Schneeluft war unglaublich frisch. Ich glaube, ich habe Bernried noch nie im Schnee erlebt.







Bei dem Spaziergang habe ich dann auch den Entschluß gefasst, die locker geplante Pilgerwanderreise nach Assisi schon jetzt ad acta zu legen, da ich für die bevorstehende Veränderung viel Kraft brauchen werde. Dann wird es mir gut tun, im Herbst wieder Urlaub dahoam zu machen und ein paar Tage davon im Kloster zu verbringen.

Sonntagsfreude:
 Wellness für die Seele und Kraft tanken

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: 
Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, 
einfach gut tun oder ohne große Erklärung 
schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind :-))
 
Ursprünglich die Idee von Maria vom Kreativberg
jetzt bei Rita auf ihrem Blog Mit Hand und Herz zu finden.

Kommentare:

  1. Dein Bericht erinnert mich an Auszeiten im Kloster Fischingen: Gute Gespräche, neue Impulse, leckeres Essen. lg Regula

    AntwortenLöschen
  2. Wellness für die Seele was für ein schöner Satz.
    Dein Header finde ich recht passend für deine Situation.
    Mögest du die richtige Richtung finden.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Deine "Schwarzweiß"fotos haben mich nochmal an die verpassten Winterfreuden dieses Jahr erinnert - aber jetzt freue ich mich doch sehr am beginnenden Frühling. Trotzdem - so ein, zwei Tage im Schnee würde ich noch mitnehmen, wenn ich Gelegenheit hätte.
    Alles Gute, nimm die klösterliche Gelassenheit noch ein bisschen mit in die nächste Woche!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt wirklich nach Abschalten und Entspannen! Sehr, sehr schön!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen